Mein Journalistenleben in Bildern

  • Familienbande: Gabor Steingarts Vater wuchs in Ungarn auf. Das Foto zeigt ihn als Kind mit seinen Eltern und den sechs Geschwistern.

    Familienbande:

    Gabor Steingarts Vater wuchs in Ungarn auf. Das Foto zeigt ihn als Kind mit seinen Eltern und den sechs Geschwistern.

  • Geflüchtet: Als junger Student beteiligte sich Gabor Steingarts Vater, Imre Steingart, 1956 in Budapest am Ungarn-Aufstand. Als die Rote Armee einmarschierte, musste er fliehen. In seiner Jacke trug er eine Scherbe der Stalin-Büste.

    Geflüchtet:

    Als junger Student beteiligte sich Gabor Steingarts Vater, Imre Steingart, 1956 in Budapest am Ungarn-Aufstand. Als die Rote Armee einmarschierte, musste er fliehen. In seiner Jacke trug er eine Scherbe der Stalin-Büste.

  • Angekommen: Imre Steingart setzte sein Chemiestudium an der Technischen Universität in Berlin fort – und lernte dort auch seine Frau kennen. Wenig später kam Sohn Gabor in Berlin-Kreuzberg auf die Welt.

    Angekommen:

    Imre Steingart setzte sein Chemiestudium an der Technischen Universität in Berlin fort – und lernte dort auch seine Frau kennen. Wenig später kam Sohn Gabor in Berlin-Kreuzberg auf die Welt.

  • Im Zweifel dagegen: Erste journalistische Erfahrungen sammelte Gabor Steingart  als Chefredakteur der Schülerzeitung “Winnie”, die an der Fuldaer Winfriedschule erschien.

    Im Zweifel dagegen:

    Erste journalistische Erfahrungen sammelte Gabor Steingart als Chefredakteur der Schülerzeitung “Winnie”, die an der Fuldaer Winfriedschule erschien.

  • Nachhilfe in Chemie: Steingart als junger Spiegel-Reporter im Sommer 1991 auf Recherchereise im ehemaligen DDR-Kombinat.

    Nachhilfe in Chemie:

    Steingart als junger Spiegel-Reporter im Sommer 1991 auf Recherchereise im ehemaligen DDR-Kombinat.

  • Interview mit Verleger Rudolf Augstein: Die Spiegel-Jungredakteure Susanne Kölbl, Marianne Wellershoff, Hajo Schumacher und Gabor Steingart (v.l.n.r.), Frühjahr 1992

    Interview mit Verleger Rudolf Augstein:

    Die Spiegel-Jungredakteure Susanne Kölbl, Marianne Wellershoff, Hajo Schumacher und Gabor Steingart (v.l.n.r.), Frühjahr 1992

  • Ältestenrat: Steingart mit Spiegel-Gründer Ruldolf Augstein (links) und dem Vorsitzenden der Krupp Stiftung, Berthold Beitz, im Herbst 1997 in Augsteins Ferienhaus auf Sylt. Thema des Gesprächs: Früher war vieles anders, aber fast nichts besser.

    Ältestenrat:

    Steingart mit Spiegel-Gründer Ruldolf Augstein (links) und dem Vorsitzenden der Krupp Stiftung, Berthold Beitz, im Herbst 1997 in Augsteins Ferienhaus auf Sylt. Thema des Gesprächs: Früher war vieles anders, aber fast nichts besser.

  • Ausgelastet: Zusammen mit Armin Mahler leitete Gabor Steingart für sechs Jahre das Wirtschaftsressort beim Spiegel. Wir betrieben im Spiegel-Hochhaus unsere eigene kleine Titel-Fabrik. Ost-Aufbau, Internet-Blase und der Größenwahn der Manager sorgten für die Auslastung der Kapazitäten.

    Ausgelastet:

    Zusammen mit Armin Mahler leitete Gabor Steingart für sechs Jahre das Wirtschaftsressort beim Spiegel. Wir betrieben im Spiegel-Hochhaus unsere eigene kleine Titel-Fabrik. Ost-Aufbau, Internet-Blase und der Größenwahn der Manager sorgten für die Auslastung der Kapazitäten.

  • Kanzler und solche, die es noch werden wollen: Angela Merkel und Gerhard Schröder im Berliner Spiegelbüro, mit Spiegel-Chefredakteur Stefan Aust, Winter 2001

    Kanzler und solche, die es noch werden wollen:

    Angela Merkel und Gerhard Schröder im Berliner Spiegelbüro, mit Spiegel-Chefredakteur Stefan Aust, Winter 2001

  • Vorbilder: Im Winter 2001 übernimmt Gabor Steingart die Leitung des Spiegel-Hauptstadtbüros von Jürgen Leinemann (rechts), ebenfalls bei der Stabsübergabe in Berlin dabei ist Rudolf Augstein (links).

    Vorbilder:

    Im Winter 2001 übernimmt Gabor Steingart die Leitung des Spiegel-Hauptstadtbüros von Jürgen Leinemann (rechts), ebenfalls bei der Stabsübergabe in Berlin dabei ist Rudolf Augstein (links).

  • Über den Wolken: Der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder, Joschka Fischer und die Berliner Hauptstadtjournalisten auf Reisen.

    Über den Wolken:

    Der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder, Joschka Fischer und die Berliner Hauptstadtjournalisten auf Reisen.

  • Kanzler-Rundgang: Mit Schröder in der Spiegel-Titelbildaustellung, Mitte: Spiegel-Titelbild-Chef Stefan Kiefer, rechts: Konstantin von Hammerstein, heute Ressortleiter Deutschland des Spiegel, Februar 2005

    Kanzler-Rundgang:

    Mit Schröder in der Spiegel-Titelbildaustellung, Mitte: Spiegel-Titelbild-Chef Stefan Kiefer, rechts: Konstantin von Hammerstein, heute Ressortleiter Deutschland des Spiegel, Februar 2005

  • Farbenvergleich: Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht im Mai 2016 das neue Spiegel-Hauptstadtbüro am Pariser Platz.

    Farbenvergleich:

    Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht im Mai 2016 das neue Spiegel-Hauptstadtbüro am Pariser Platz.

  • Abschied von Berlin: Nach sechs Jahren als Leiter des Hauptstadtbüros in Berlin, wechselt Steingart im Sommer 2007, zu Beginn des amerikanischen Präsidentschaftswahlkampfes von Barack Obama, als Spiegel-Büroleiter nach Washington.

    Abschied von Berlin:

    Nach sechs Jahren als Leiter des Hauptstadtbüros in Berlin, wechselt Steingart im Sommer 2007, zu Beginn des amerikanischen Präsidentschaftswahlkampfes von Barack Obama, als Spiegel-Büroleiter nach Washington.

  • Abschied von Berlin II: Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel kam. Einzige Bitte: Sie wollte mitfeiern, aber keine Rede halten müssen. Dem wurde stattgegeben.

    Abschied von Berlin II:

    Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel kam. Einzige Bitte: Sie wollte mitfeiern, aber keine Rede halten müssen. Dem wurde stattgegeben.

  • Große Ehre: Helmut Schmidt erscheint zur Verleihung des Helmut Schmidt Journalistenpreises 2007. Tischthema des Abends: das Rauchen und der Dollar.

    Große Ehre:

    Helmut Schmidt erscheint zur Verleihung des Helmut Schmidt Journalistenpreises 2007. Tischthema des Abends: das Rauchen und der Dollar.

  • Demokratische Convention in Denver: Senator Barack Obama wird Präsidentschaftskandidat, die Delegierten feiern ihn. Die Spiegel-Kollegen Frank Hornig, Gabor Steingart und Marc Hujer (v.l.n.r.) mischen sich unter die Parteitagsdelegierten, Oktober 2008.

    Demokratische Convention in Denver:

    Senator Barack Obama wird Präsidentschaftskandidat, die Delegierten feiern ihn. Die Spiegel-Kollegen Frank Hornig, Gabor Steingart und Marc Hujer (v.l.n.r.) mischen sich unter die Parteitagsdelegierten, Oktober 2008.

  • Boys on the bus: So nennt man in den USA die Washingtoner Korrespondenten, die im Wahlkampf den Kandidaten hinterher reisen. In Las Vegas, Nevada, treffen Gabor Steingart und sein Kollege Gregor Peter Schmitz auf Hillary Clinton. Sie versprach: „Erst muss ich noch Nevada gewinnen, dann gebe ich dem Spiegel ein Interview”. Leider hat sie Nevada verloren.

    Boys on the bus:

    So nennt man in den USA die Washingtoner Korrespondenten, die im Wahlkampf den Kandidaten hinterher reisen. In Las Vegas, Nevada, treffen Gabor Steingart und sein Kollege Gregor Peter Schmitz auf Hillary Clinton. Sie versprach: „Erst muss ich noch Nevada gewinnen, dann gebe ich dem Spiegel ein Interview”. Leider hat sie Nevada verloren.

  • Amtseinführung: Warten auf Barack Obama, der wenig später hinter Panzerglas (siehe Bildmitte) auf Capitol Hill seine erste Rede als 44. Präsident der USA hält, Januar 2009.

    Amtseinführung:

    Warten auf Barack Obama, der wenig später hinter Panzerglas (siehe Bildmitte) auf Capitol Hill seine erste Rede als 44. Präsident der USA hält, Januar 2009.

  • Unter Konservativen: Der Altmeister der Außenpolitik, Henry Kissinger, im Gespräch mit Spiegel-Redakteur und Buchautor Jan Fleischhauer, Autor des Bestsellers “Unter Linken. Wie ich aus Versehen ein Konservativer wurde”.

    Unter Konservativen:

    Der Altmeister der Außenpolitik, Henry Kissinger, im Gespräch mit Spiegel-Redakteur und Buchautor Jan Fleischhauer, Autor des Bestsellers “Unter Linken. Wie ich aus Versehen ein Konservativer wurde”.

  • Nachtschicht im Weißen Haus: Obamas Pressegespräche finden immer im East Room des Weißen Hauses statt – und immer spät abends, Washington, Juli 2009

    Nachtschicht im Weißen Haus:

    Obamas Pressegespräche finden immer im East Room des Weißen Hauses statt – und immer spät abends, Washington, Juli 2009

  • Wechsel zum Handelsblatt: Am 1. April 2010 tritt Gabor Steingart seine neue Position als Chefredakteur des Handelsblatts in Düsseldorf an

    Wechsel zum Handelsblatt:

    Am 1. April 2010 tritt Gabor Steingart seine neue Position als Chefredakteur des Handelsblatts in Düsseldorf an

  • Handelsblatt-Interview mit Josef Ackermann im Dezember 2010; v.l.n.r. Hermann Josef Knipper, Oliver Stock, Josef Ackermann, Gabor Steingart

    Handelsblatt-Interview mit Josef Ackermann

    im Dezember 2010; v.l.n.r. Hermann Josef Knipper, Oliver Stock, Josef Ackermann, Gabor Steingart

  • Arthur F. Burns-Dinner Der Handelsblatt-Chefredakteur als Dinner-Speaker beim Arthur F. Burns-Dinner, New York, im Februar 2011.

    Arthur F. Burns-Dinner

    Der Handelsblatt-Chefredakteur als Dinner-Speaker beim Arthur F. Burns-Dinner, New York, im Februar 2011.

  • Mit dem reichsten Mann der Welt: Handelsblatt-Chefredakteur Gabor Steingart (links) im Gespräch mit Microsoft-Gründer Bill Gates (rechts) im April 2011 in Berlin

    Mit dem reichsten Mann der Welt:

    Handelsblatt-Chefredakteur Gabor Steingart (links) im Gespräch mit Microsoft-Gründer Bill Gates (rechts) im April 2011 in Berlin

  • Kulturförderpreis 2012: Gabor Steingart mit Schauspielerin Iris Berben (rechts) auf einer Veranstaltung des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft im September 2012 in Berlin.

    Kulturförderpreis 2012:

    Gabor Steingart mit Schauspielerin Iris Berben (rechts) auf einer Veranstaltung des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft im September 2012 in Berlin.

  • Redaktionsbesuch: Anshu Jain, Co-Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank und des Group Executive Committee, besucht die Handelsblatt Redaktion im Dezember 2012 in Düsseldorf.

    Redaktionsbesuch:

    Anshu Jain, Co-Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank und des Group Executive Committee, besucht die Handelsblatt Redaktion im Dezember 2012 in Düsseldorf.

  • Vom Chefredakteur zum Geschäftsführer: Zum 1. Januar 2013 wird Gabor Steingart von Verleger Dieter von Holtzbrinck als Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt und Herausgeber des Handelsblatts berufen.

    Vom Chefredakteur zum Geschäftsführer:

    Zum 1. Januar 2013 wird Gabor Steingart von Verleger Dieter von Holtzbrinck als Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt und Herausgeber des Handelsblatts berufen.

  • Politik als Tischgespräch: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu Gast beim Handelsblatt Deutschland Dinner im April 2013 in Berlin.

    Politik als Tischgespräch:

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu Gast beim Handelsblatt Deutschland Dinner im April 2013 in Berlin.

  • Leading the Future: Unter dem Motto „Pathfinder. Die Zukunft beginnt heute.” versammelt das Handelsblatt am 1. Mai die führenden CEOs des Landes und deren Top-Nachwuchsführungskräfte zu einem Zukunftskongress der besonderen Art im Hangar 2 in Berlin Tempelhof (v.l.n.r. Deutsche Bank Co-Chef Jürgen Fitschen, Verleger Dieter von Holtzbrinck, Gabor Steingart, Daimler-Chef Dieter Zetsche)

    Leading the Future:

    Unter dem Motto „Pathfinder. Die Zukunft beginnt heute.” versammelt das Handelsblatt am 1. Mai die führenden CEOs des Landes und deren Top-Nachwuchsführungskräfte zu einem Zukunftskongress der besonderen Art im Hangar 2 in Berlin Tempelhof (v.l.n.r. Deutsche Bank Co-Chef Jürgen Fitschen, Verleger Dieter von Holtzbrinck, Gabor Steingart, Daimler-Chef Dieter Zetsche)

  • Banken im Umbruch: Trotz Bankenkrise verbreitet Deutsche Bank Co-Chef Anshu Jain bei der Handelsblatt Jahrestagung „Banken im Umbruch“ im September 2013 gute Laune.

    Banken im Umbruch:

    Trotz Bankenkrise verbreitet Deutsche Bank Co-Chef Anshu Jain bei der Handelsblatt Jahrestagung „Banken im Umbruch“ im September 2013 gute Laune.

  • 25 Jahre GvH-Schule: WirtschaftsWoche-Chefreakteurin Miriam Meckel (Mitte) und Moderatorin Anne Will zu Gast bei der 25-jährigen Jubiläumsfeier der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten im Januar 2014

    25 Jahre GvH-Schule:

    WirtschaftsWoche-Chefreakteurin Miriam Meckel (Mitte) und Moderatorin Anne Will zu Gast bei der 25-jährigen Jubiläumsfeier der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten im Januar 2014

  • Going Global: Offizieller Empfang zum Start der internationalen Ausgabe Handelsblatt Global Edition am 16. Oktober 2014 (v.l.n.r. Gabor Steingart, US-Botschafter John B. Emerson, Verleger Dieter von Holtzbrinck)

    Going Global:

    Offizieller Empfang zum Start der internationalen Ausgabe Handelsblatt Global Edition am 16. Oktober 2014 (v.l.n.r. Gabor Steingart, US-Botschafter John B. Emerson, Verleger Dieter von Holtzbrinck)

  • Zwiegespräch: US-Starinvestor George Soros erläutert Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart seine Sichtweise über die Zukunft Europas, die Stabilität des Euro sowie die aktuelle Krise in den Ost-West-Beziehungen.

    Zwiegespräch:

    US-Starinvestor George Soros erläutert Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart seine Sichtweise über die Zukunft Europas, die Stabilität des Euro sowie die aktuelle Krise in den Ost-West-Beziehungen.